Aufgrund des Spannungszustandes des gehärteten Glases ist es nicht mehr möglich, das Glas nach dem Aushärten weiterzuverarbeiten. (z.B. geschnitten, gebohrt, geschliffen...) Eine solche Maßnahme führt in der Tat dazu, dass die Glasscheibe zerstört wird, da das Gleichgewicht der Spannung beschädigt wird. Das bedeutet, dass die Wärmebehandlung erst nach Abschluss aller anderen Behandlungsarten durchgeführt wird.